Externe Festplatten mit Verschlüsselung im Test

Externe Festplatten mit Hardwareverschlüsselung bieten höchste Standards in Sachen Datensicherheit. Verschlüsselungshardware ist in der Lage, Daten sicher zu speichern, ohne dass eine gesonderte Software zum Einsatz kommt.

In der Regel findet diese Technologie Anwendung bei externen Festplatten und teilweise auch bei internen Modellen.

Daten, die zwischen einer externen Festplatte und dem Controller (PC, Notebook, usw.…) ausgetauscht werden, verschlüsselt die Hardware in Echtzeit. Zusätzlich dazu kann die Festplatte nicht in Betrieb genommen werden, ohne die Eingabe eines Codes oder die Verwendung eines speziellen Schlüssels.

Welche Vorteile bietet eine verschlüsselte, externe Festplatte?

Im Vergleich zu Festplatten, die eine spezielle Verschlüsselungssoftware nutzen, ist die benötigte Rechenleistung geringer. Kryptografische Operationen sind kompliziert und erfordern hohe Leistungen ab.

Die Hardware der verschlüsselten Festplatten setzt auf eine schlankere Lösung, welche die Systembelastung merklich reduziert. Dies macht sich auch in der Lese- und Schreibgeschwindigkeit bemerkbar.

Denn wenn nicht erst komplizierte Rechenoperationen ausgeführt werden müssen, kann die Platte natürlich schneller dazu übergehen, Daten zu schreiben, zu lesen und zu übertragen.

Verschlüsselung mit Keypad

Externe Festplatten, die mit einem Keypad versehen sind, werden über eine PIN-Eingabe freigeschaltet. Dieser kann aus Zahlen und Buschstaben bestehen. Ohne die korrekte Angabe des Pins kann die Festplatte nicht in Betrieb genommen werden. Die Festplatten sind mit einem Touchscreen Display ausgestattet, über welches die notwendigen Informationen eingegeben werden – das Ganze funktioniert ganz intuitiv wie bei einem Smartphone.

Der große Vorteil ist, dass hier neben der Platte keine weitere Hardware nötig ist – allerdings sollte man den Pin natürlich entsprechend vertraulich behandeln.

Verschlüsselung mit Schlüssel

Arbeitet die Hardware nicht mit einem Keypad, gibt es die Varianten mit RFID-Schlüssel. Die Festplatten werden nach dem Anschließen an den Controller zwar erkannt, erlauben aber keinen Zugriff. Hält man den passenden RFID-Schlüssel über die Platte, wird diese entriegelt.

Diese Variante ist besonders beliebt, da so der Zugriff nur mit den Schlüsseln möglich ist, so dass etwa an befugte Personen eine entsprechende Schlüsselkarte ausgegeben und diese bei Bedarf auch wieder zurückgenommen werden kann, ohne dass der Schlüssel zwangsläufig geändert werden muss – allerdings kann man eine solche Karte natürlich verlieren, was ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Externe Festplatte mit Verschlüsselung: Welche Nachteile gibt es?

In puncto Datensicherheit ist die Wahl einer Festplatte mit Hardwareverschlüsselung sicherlich die beste Option. Die zusätzlichen Features machen sich aber in anderen Bereichen negativ bemerkbar.

Ein Touchscreen Display ist ein Stromfresser, der häufig dazu führt, dass die größeren Platten einen externen Stromanschluss benötigen.

Auch die Übertragungsraten sind gedrosselt im Vergleich zu Geräten, bei denen eine Verschlüsselung, bzw. Entschlüsselung entfällt – denn so kann die volle Leistung für den eigentlichen Zweck, das Speichern und Übertragen von Daten, genutzt werden.

Verliert man die Schlüssel für die Festplatte oder vergisst man den Pin-Code, sind die Daten im schlimmsten Fall verloren. Hat man die entsprechenden Unterlagen vorliegen, kann man vom Hersteller Ersatzschlüssel für die RFID-geschützen Platten erhalten. Dies natürlich nicht ohne jede Menge Aufwand und anfallende Extrakosten.

Je nach Modell kann ein mehrfach falsch eingegebener Pin zu einer Sperrung der Festplatte führen. Es ist nur schwer möglich, die Daten anschließend von der Festplatte zu ziehen. Es ist also äußerste Vorsicht geboten.

Was muss ich beim Kauf einer verschlüsselten externen Festplatte beachten?

Festplatten mit RFID-Schlüssel sollten die Möglichkeit bieten, verlorene oder kaputte Schlüssel durch den Hersteller zu ersetzen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Platten eine angenehme Datenverarbeitungsgeschwindigkeit zu bieten haben.

Bei den Varianten mit Touchscreen ist eine wechselnde Keypad-Anzeige ein weiteres Sicherheitsfeature. Es kommt nicht zu einem gleichbleibenden Fingerabdruckmuster auf der Oberfläche, das Rückschlüsse auf den Code zulässt.

Für wen eignet sich eine verschlüsselte, externe Festplatte?

Diese Art der Festplatten kommt in der Regel im kommerziellen Umfeld zum Einsatz. Unternehmen speichern Kundendaten, interne Kommunikation und wichtige Dokumente auf den speziell gesicherten Festplatten.

Aber auch im privaten Rahmen finden die Festplatten teilweise Anwendung. Kopien von privaten Bankunterlagen, Besitzurkunden usw. sind hier sicher aufbewahrt.

Preislich liegen diese Varianten leicht über den Preisen der unverschlüsselten Angebote, wobei es hier zwischen den einzelnen Platten natürlich noch einmal deutliche Unterschiede gibt. Besonders kostenintensiv aber auch teuer sind Platten, die nach militärischen Standards verschlüsselt werden.

Aktuell ist das Angebot außerdem recht überschaubar. Die zunehmende Nachfrage nach höherer Datensicherheit bringt allerdings Bewegung in den Markt. Immer mehr Hersteller arbeiten an Produkten, die hohen Sicherheitsstandards gerecht werden, und zugleich ein gutes Preisleistungsverhältnis bieten.

Übersicht über alle externe Festplatten mit Verschlüsselung


DataLocker DL3
Verarbeitung
100%
Design
85%
Geschwindigkeit
80%
Preis-/Leistung
90%
Gesamtbewertung
87%
Format2,5 Zoll
FarbeSchwarz, Silber
Speicher500GB
Geschwindigkeit5400 RPM
Cache8 MB
Schreiben95,78 MB / Sek
Lesen95,19 MB / Sek
Digittrade HS256s
Verarbeitung
100%
Design
90%
Geschwindigkeit
20%
Preis-/Leistung
85%
Gesamtbewertung
77%
Format2,5 Zoll
FarbeSchwarz
Speicher500GB 640GB 1TB 1,5TB 2TB
Geschwindigkeit5400 RPM
Cache8 MB
Schreiben25,08 MB / Sek
Lesen30,92 MB / Sek
Digittrade RS256 SSD
Verarbeitung
100%
Design
90%
Geschwindigkeit
85%
Preis-/Leistung
85%
Gesamtbewertung
90%
Format2,5 Zoll
FarbeSilber
Speicher250GB 320GB 500GB 750GB 1TB 2TB
Schreiben110,9 MB / Sek
Lesen106,7 MB / Sek
AnschlussUSB 2.0, USB 3.0
Kabellänge50cm