Externe Festplatte formatieren in NTFS

Die Formatierung einer externen Festplatte in das Format NTFS ist denkbar einfach. Es bedarf hierfür keiner zusätzlichen Programme, die Formatierung kann bequem unter Windows vorgenommen werden. Dies gilt sowohl für die aktuellen Windows Versionen 7 und 8, als auch Vista und XP.

Um mit der Formatierung zu starten, muss die externe Festplatte zunächst an den Computer angeschlossen werden. Ist dies geschehen, so sollte eure externe Festplatte in eurem Arbeitsplatz erscheinen. Mit einemRechtsklick öffnet ihr das Menü, über welches ihr in die Einstellungsmöglichkeiten eurer externen Festplatte gelangt. Klickt hier auf den Punkt “Formatieren“.

Formatieren…

Formatieren…

Anschließend erscheint ein kleines Fenster, welches euch weitere Einstellmöglichkeiten bietet. Der wichtigste Punkt hier ist “Dateisystem“. Im Normalfall sollte hier NTFS bereits als Standard ausgewählt sein. Ist dies nicht so, müsst ihr hier nun NTFS auswählen. Anschließend kann ein Haken bei “Schnellformatierung” gesetzt werden. Dies bedeutet lediglich, dass die bestehenden Inhalte der Festplatte möglichst schnell gelöscht werden. Wer die gründlichere Variante bevorzugt, kann den Haken jedoch auch entfernen, muss dabei jedoch auch eine längere Ladezeit in Kauf nehmen. Diese kann, je nach Speicherkapazität der externen Festplatte, einige Minuten dauern. Anschließend kann der Formatierungsvorgang mit einem Klick auf “Starten” gestartet werden.

Schnellformatierung

Schnellformatierung

Ist die Formatierung erfolgreich gewesen, bestätigt euch Windows dies mit der Meldung “Formatieren abgeschlossen“.

Formatieren abgeschlossen

Formatieren abgeschlossen

Anschließend kann die Festplatte ganz normal verwendet werden. Eine erneute Formatierung bzw. ein Formatswechsel in FAT32 oder HFS+ ist jederzeit möglich.

Kommentare

  1. KommentarMartin Seidler - vor 758 Tagen

    Leider bekomme ich eine Fehlermehldung, dass Windows die Formatierung nicht abschließen kann

    1. KommentarChristoph Author - vor 757 Tagen

      Hallo Martin.

      Kannst du dein Problem noch ein wenig konkretisieren?
      Eventuell kann ich dir dann weiterhelfen.
      Wichtig wäre, um welche Festplatte es sich handelt und wie genau die Fehlermeldung aussieht.

      Viele Grüße,
      Christoph von Externe-Festplatte.de

      1. KommentarBeate - vor 735 Tagen

        Hallo Christoph,
        ich erhalte auch nur die Fehlermeldung -Windows konnte die Formatierung nicht abschließen-
        Ich wollte einen 64 GB Stick (freier Speicher 62,4 GB exFAT)formatieren. Ich möchte den Stick als Speicher für unsere Wii verwenden.
        Ich hoffe, du kannst mir weiterhelfen. Vielen Dank

  2. Kommentaroessid - vor 746 Tagen

    Ich habe eine externe festplatte auf der sich bereits Daten befinden, bleiben diese bei der formatierung erhalten?
    Ich habe auf der Externen immer alles gesichert und wollte nun ein Systemabbild erstellen, hier erhalte ich die Meldung: Datenträger ist nicht NTFS formatiert…daher wollte ich nun die Formatierung durchführen, möchte aber meine Daten nicht verlieren. Danke für eine kleine Hilfestellung :-)

  3. KommentarCarloPiccolo - vor 745 Tagen

    Eben habe ich meine neue externe Festplatte von MEDION 2 TB nach der o.g. Beschreibung formatiert.
    Die Daten hatte ich vorher ausgeschnitten und gesichert.
    Bevor die eigentlich Formatierung startet, kommt der Warn-Hinweis, dass alle vohandenen Daten gelöscht werden!!!
    Die Formatierung der leeren Festplatte war tatsächlich nach wenigen Sekunden erfolgreich abgeschlossen und wurde bestätigt.
    Die Speicherung der gesicherten Daten und einiger Videos mit je 12 – 14 GB hat nun problemlos funktioniert.
    Nachdem ich zuvor einige abenteuerliche Vorschläge im Internet gefunden habe, bin ich glücklich, nun bei der richtigen Adresse gelandet zu sein. HERZLICHEN DANK an EF!

  4. KommentarJutta - vor 660 Tagen

    Habe das so gemacht wie beschrieben, leider zeigt die FB immer noch 31,9 GB an, woran kann es liegen das der Vorgang nicht funktioniert hat?

  5. Kommentargesa - vor 171 Tagen

    Hallo, habe eine externe 500 GB Festplatte 3.0 von Toshiba als Image-Sicherung benutzt. Irgendwie ist sie dabei auf 32 FAT formatiert worden. Nachdem ich sie nun mit dem üblichen Bordwerkzeug wieder auf NTFS umformatiert habe, weist sie hartnäckig nur noch 32 GB Freien Speicher auf. Was ist da los? Danke im Voraus für guten Ratschlag.

  6. Kommentargesa - vor 171 Tagen

    Das Problem hat sich erledigt. Offenbar wurde bei meinem Sicherungsmanöver für das Image eine neue Partition FAT 32 GB eingerichtet, der große Rest war dann nicht mehr ‚sichtbar‘. Über die Datenträgerverwaltung habe ich beide Partitionen gelöscht, so dass das Volume unpartitioniert war und wieder volle Speicherkapazität auswies.

  7. Kommentarkos - vor 3 Tagen

    KOs habe soeben eine HD 2 T Festplatte an meinen PANASONIC Receiver angeschlossen und angemeldet. Das funktioniert. Nunmehr will ich diese Platte zur Datensicherung für meinen PC (Windows 10) nutzen. Wenn ich die Platte anschließe erkennt der Dateimanager die Platte nicht. Muss ich die Platte neu formatieren, und wie mache ich das, wenn er die Platte nicht erkenne. Wer kann mir helfen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *