Toshiba Canvio Connect II 2 TB im Test

Testbericht zur Toshiba Canvio Connect II 2 TB

Beschreibung

Die Canvio II versteht sich als Datenlösung mit Lifestyle-Aspekt. Das erkennt man schon direkt vor dem Kauf, wenn sich für eine von fünf Farben (Blau, Gold, Rot, Schwarz oder Weiß) entscheiden kann. Auch das ultraflache Design dieser kompakten externen Festplatte weiß zu gefallen. Zudem ist die HDD sehr leicht und dadurch ein gern genutzter mobiler Begleiter. Doch die Canvio II muss gar nicht zwangsweise mitkommen, denn sie kann die Daten anderen Endgeräten auch in einem Cloud-Modus zur Verfügung stellen. Die kabelgebundene Schnittstelle zeigt sich in Form von USB 3.0 fortschrittlich. Wir haben uns das Modell mit 2 Terabyte genaue angesehen, aber es gibt auch Varianten mit 1 TB, 3 TB und 500 GB.

Lieferumfang

  • Toshiba Canvio Connect II 2 TB Mobile
  • Kurzanleitung
  • Benutzerhandbuch
  • Garantiekarte

Verarbeitung / Design

Die Toshiba Canvio Connect II 2 TB wurde stilvoll gestaltet und hebt sich mit ihren abgerundeten Ecken aus der Breite der Masse hervor. Die Status-LED in Kreisform ist ein auffälliges Designelement, das verwendete Gehäusematerial ist Kunststoff. Das Plastik macht allerdings einen robusten Eindruck und neigt auch nicht zu störendem Knarzen. Besonderes bei unserem weißen Modell kommt die blaue Leuchte gut zur Geltung. Wem allerdings Schwarz oder Weiß zu dröge ist, der weicht zu Bau, Rot oder Gold aus. Mit einer Bauhöhe von nur 2 Zentimetern fiel die HDD extrem flach aus,, eine Länge von 10,9 Zentimeter und eine Breite von 7,8 Zentimeter ist jedoch ebenfalls noch handlich. Die Festplatte liegt gut in der Hand und lässt sich dank dem geringen Gewicht von 231 Gramm überall verstauen. Im Inneren werkelt eine HDD mit 2,5 Zoll. Für die Datenübertragung wird eine schnelle USB-3.0-Verbindung genutzt, weitere Schnittstellen sind nicht vorhanden. Praktisch hätten wir FireWire oder eSATA gefunden.

Technische Ausstattung

Zwar wird eine Cloud-Anbindung ermöglicht, allerdings über den Umweg eines angebundenen PCs. Eigene Hardware, die die HDD unabhängig ins Netzwerk einbinden lässt, verfügt die Toshiba Canvio Connect II 2 TB leider nicht. Doch bei einem Preis von unter 100 Euro ist so etwas kaum zu erwarten. Der Hersteller spendiert netterweise 10 GB Cloud-Speicher, damit man mit dieser Funktion gleich loslegen kann. Der verbundene Computer muss jedoch stets angeschaltet oder zumindest im Standby-Modus sein. Die verbaute Platte arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Wie gewohnt sind derlei Exemplare nicht die leisesten ihrer Zunft. Doch als störend ist das Betriebsgeräusch der Toshiba noch nicht zu bezeichnen. Mit der Backup-Software NTI® Backup Now EZ hat der Hersteller ein gutes Programm mitgeliefert, das schnell und einfach wichtige Daten sichern lässt. Ein eingebauter Stoßsensor sorgt für einen weiteren Schutz. Das Gerät funktioniert übrigens auch an einem Mac Problemlos. Möglich macht es der vorinstallierte Mac-NTFS-Treiber.

Testergebnisse

  • Geschwindigkeit 119,8 MB/s schreiben USB 3.0
  • Geschwindigkeit 120,6 MB/s lesen USB 3.0

Sonstiges

Der Hersteller selbst gibt die Übertragungsrate mit bis zu 5 Gbit/s an. Die Garantiezeit beträgt volle 24 Monate. Das Gehäuse der Toshiba Canvio Connect II wurde matt gestaltet und ist somit kein Magnet für Fingerabdrücke. Dadurch bleibt das schicke Erscheinungsbild lange erhalten. Auch Kratzer sollten nicht allzu schnell sichtbar sein.

Fazit

Die Toshiba Canvio Connect II ist ein hübsches Stück Hardware für Leute, die viel Wert auf das Design legen. Trotzdem ist das Produkt äußerst robust und sicher entworfen. Die Backup-Funktion erlaubt das schnelle Sichern persönlicher Erinnerungen und sensibler Daten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Cloud-Anbindung, durch die man seine Filme, Musik und Fotos jederzeit griffbereit hat. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass das Gerät dafür stets mit Strom versorgt und an einem PC angebunden sein muss. Wir hätten uns mehr Schnittstellen an der externen Festplatte gewünscht, ansonsten gibt es kaum etwas zu beanstanden. Wir können die Canvio Connect II also empfehlen.