Externe Festplatten mit 3,5 Zoll im Test

Last Updated on

Zwei Maße sind im Bereich der Festplatten Standard: 2,5 Zoll und 3,5 Zoll. Und auch im Inneren externer Festplatten werkeln HDD dieser Größe, wobei jede ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile hat.

An dieser Stelle haben wir einmal alle 3,5 Zoll externen Festplatten gesammelt, die wir bisher im Test genauer betrachtet haben – wer also auf der Suche nach einem Modell dieser Größe ist, der ist in dieser Kategorie genau richtig.

Wer allerdings noch etwas unsicher ist, welche 3,5 Zoll Festplatte er kaufen soll, welche Eigenschaften wirklich wichtig sind oder ob die Größe überhaupt das passende für die eigenen Anforderungen ist, der sollte zunächst den jetzt folgenden einleitenden Text einmal lesen, bevor er anschließend darunter in der Übersicht die Platten nach seinen Kriterien sortiert und hoffentlich die passende externe Festplatte findet.

3,5 Zoll – externe Festplatten für den stationären Einsatz

Natürlich gibt es auch Festplatten in dieser Größe, die portabel sind, allerdings ist unsere Meinung klar: Wer seine Platte viel herumtragen und unterwegs nutzen möchte, der sollte zu einer Variante mit 2,5 Zoll greifen – denn die sind nicht viel teurer, dafür aber deutlich kompakter und auch leichter.

Die meisten Platten mit einer Größe von 3,5 Zoll sind als externe Variante aber ohnehin für den stationären Einsatz am Schreibtisch gedacht – genau wie auch interne Platten dieser Größe fast ausschließlich in Desktop-PC eingebaut werden.

Dabei sind sie meist für das Speichern größerer Datenmengen gedacht, überzeugen in vielen Fällen mit schneller Performance, brauchen dafür allerdings ein externes Netzteil und sind in vielen Fällen auch lauter als eine kleine 2,5 Zoll externe Festplatte – alles hat eben seine Vor- und Nachteile.

Größere Platte, bessere Performance?

Wenn man Technik in einen möglichst kleinen Raum steckt, leidet darunter häufig die Performance – das ist bei externen Festplatten nur bedingt der Fall, allerdings haben 3,5 Zoll externe Festplatten einige Möglichkeiten mehr in Sachen Leistung als ihre kleineren Pendants:

  • Mehr Power. Ganz klar: Durch ein externes Netzteil kann die Festplatte deutlich mehr Strom ziehen als allein über den USB-Anschluss – und so sind schnelle Drehzahlen oder ein zusätzlicher Lüfter absolut kein Problem, was in Sachen Leistung mehr Spielraum lässt.
  • Mehr Drehzahl. Gerade angesprochen und im Text zu den 2,5 Zoll Platten noch einmal ausführlicher erklärt: Eine höhere Drehzahl verkürzt die Zugriffszeiten und kann bei sonst gleichen Voraussetzungen für schnellere Performance sorgen.
  • Mehr Kühlung. Wird ein Lüfter verbaut, kann die Wärme besser abtransportiert werden, was es wiederum erlaubt, die Platte unter höheren Belastungen laufen zu lassen – und damit auch wieder mehr Leistung zu erzielen.

Der große Vorteil einer 3,5 Zoll externen Festplatte kommt also mit der Stromversorgung über ein Netzteil, denn hier bieten sich einige Möglichkeiten, mehr Performance zu liefern, als es allein über einen USB-Anschluss möglich wäre.

Dem entgegen steht dann entsprechend der höhere Stromverbrauch, außerdem ist eine Platte mit höherer Drehzahl oder sogar noch einem zusätzlichen Lüfter um einiges lauter als eine langsamer drehende Platte, was im stationären Einsatz neben einem Desktop PC aber eben meist weniger auffällt.

Die passende 3,5 Zoll externe Festplatte finden

Hat man sich dafür entschieden, eine externe Festplatte im „großen“ Format zu kaufen, hat man noch immer eine riesige Auswahl vor sich – denn hier bieten unzählige Hersteller unterschiedlichste Modelle, die alle ihre ganz eigenen Stärken haben.

Hat man keine besonderen Ansprüche, kann man natürlich ganz stumpf ein Budget festlegen und in diesem Rahmen eine möglichst schnelle Platte suchen – Grundvoraussetzung ist heutzutage eigentlich nur USB 3.0, denn die veraltete zweite Generation wird immer schneller abgelöst.

Es gibt aber natürlich auch Ansprüche, die eine speziellere Platte fordern:

  • Sicherheit. Hier geht es vor allen Dingen um Verschlüsselung und Datensicherheit – und es gibt einige Hersteller, die sich darauf spezialisiert haben. Dafür lassen sie sich aber natürlich auch entsprechend bezahlen.
  • Funktionen. Es gibt ganz „normale“ Festplatten und solche mit Zusatzfunktionen, etwa für ein einfaches Backup per Knopfdruck oder auch als Netzwerkfestplatte oder Medienserver – hier ist der 3,5 Zoll Bereich sehr gut aufgestellt.
  • Design. Eine 3,5 Zoll externe Festplatte wird einen Großteil ihres Daseins auf dem Schreibtisch verbringen – da ist es natürlich ein schönes Extra, wenn sie schön anzusehen ist.

Ist man sich über seine Ansprüche im Klaren, kann man sich dann anhand von Tests und Bewertungen anderer Nutzer die passende aussuchen.