Externe Festplatten

WordPress database error: [You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near 'WHERE produktid = '' ORDER BY pos' at line 1]
SELECT wert FROMwp_externe_bh_amazon_produkt_bausteine WHERE produktid = '' ORDER BY pos;

Externe Festplatten kaufen

Externe Festplatten sind vielseitig einsetzbar. Neben der normalen Nutzung am PC als zusätzlicher Datenspeicher bzw. Backup-Möglichkeit können sie auch als Speicherlösung für Multimedia-Geräte, wie Spielekonsolen oder Fernseher eingesetzt werden.
Wir möchten Euch nachfolgend ein paar Tipps geben, worauf Ihr beim Kauf einer externen Festplatte achten solltet.

Ganz neu ist unser interaktiver Produktberater. Wir stellen Euch ein paar wenige Fragen und empfehlen Euch passende Geräte.
Produktberater jetzt starten.

In unser Sektion „externe Festplatten im Test“ findet Ihr zu fast allen Festplatten einen ausführlichen Testbericht von uns.

Doch nun zu den Auswahlkriterien und Kaufempfehlungen. Ihr könnt übrigens bei den unten genannten Eigenschaften einfach die oben angezeigten Produkte filtern.

Auswahlkriterien für die externe Festplatte

Nutzungsort

Wo wollt Ihr die mobile Festplatte primär nutzen?

  • Unterwegs
    Achtet darauf, dass Eure externe Festplatte einen schnellen USB3.0-Anschluss hat und der Formfaktor handliche 2,5 Zoll beträgt. Einige viele Hersteller bieten daneben eine spezielle Software an, welche die externe Festplatte in einen stromsparenden Zustand versetzt, wenn diese gerade nicht arbeitet. Solche Lösung bietet beispielsweise Verbatim mit ihrer “Green Button” Software an.Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, kann sich eine externe SSD-Festplatte kaufen. Diese verbrauchen im Vergleich noch mal deutlich weniger Strom und sind unempfindlicher gegen Erschütterungen, da keine mechanischen Komponenten verbaut sind.
  • Zuhause
    Für Zuhause ist die Größe der Festplatte oder der Stromverbrauch eher nebensächlich. Wichtiger ist die Entscheidung, welche Geräte angeschlossen werden sollen.

Anzuschließende Geräte

Welche bzw. wieviele Endgeräte sollen auf Eure externe Festplatte zugreifen können?

Externe Festplatten von verschiedenen Geräten nutzen. Mit <a href=WLAN-Festplatten kein Thema mehr." width="300" height="200" />

Externe Festplatten von verschiedenen Geräten nutzen? Mit WLAN-Festplatten kein Thema mehr.

  • Einen PC/Laptop
    Hier solltet Ihr unbedingt auf einen USB3.0-Anschluss achten.
  • Anschluss am MAC
    Viele MACs haben einen Thunderbold-Anschluss. Dieser ist noch schneller als USB3.0.
  • Mehrere PCs/Laptops
    Sollen mehrere Geräte auf die externe Festplatte zugreifen, so könnt Ihr ein Speicherlaufwerk per WLAN oder Netzwerk einbinden. Solltet Ihr einen guten Router, z.B. von Fritz haben, so könnt Ihr die mobile Festplatte über USB an den Router anschließen und so im gesamten Heimnetzwerk erreichbar machen.
  • Tablets oder Smartphones
    Größere Speichervolumen lassen sich die Hersteller von Tablets und Smartphones leider teuer bezahlen. Abhilfe schafft hier eine WLAN-Festplatte.
  • Spielekonsolen
    Je nach Eurer Spielekonsole gibt es einiges zu beachten. Wichtig ist auf jeden Fall die Geschwindigkeit: Achtet hier auf 7200 Umdrehungen pro Minute. Außerdem hilft ein großer Cache.
    Schaut am besten direkt in der Sektion für Eure Spielekonsole nach: xbox One Festplatten, xbox Festplatten, Playstation 3 Festplatten und Playstation 4 Festplatten

Speicherkapazität

Während früher häufig externe Festplatten 500 GB oder 1TB hatten, weisen moderne Speicher häufig schon eine Speicherkapazität von 2TB oder 4 TB auf.
Letztendlich ist es natürlich auch immer davon abhängig, was auf der Festplatte gespeichert wird.
Werden Fotos, Filme oder Musikdateien gespeichert, sind externe Festplatten mit 4 TB zu empfehlen. Wer arbeitet schon gerne mit mehreren Festplatten?
Wer hingegen primär Dokumente abspeichert wird sicherlich mit kleineren Festplatten auskommen.
Aber mittlerweile kosten mobile Festplatten z.B. mit 4 TB Speicherkapazität unter 120 Euro.

Daten- und Ausfallsicherheit

NAS-Server gegen Datenverluste

NAS-Server gegen Datenverluste

Wer ausschließlich zu Hause mit der externen Festplatte arbeiten möchte und Wert auf eine hohe Datensicherheit legt, sollte auf sog. NAS-Server zurückgreifen. Dieser Festplattentyp wird häufig auch RAID-Speicher genannt.
Dabei werden bei diesen Lösungen mindestens 2 Festplatten verbaut, bei denen die Daten redundant vorgehalten werden. Sollte eine davon kaputt gehen, sind die Daten noch auf der/den anderen vorhanden.
NAS-Server sind häufig auch über das Heimnetzwerk anschließbar, dafür aber im Vergleich zu einfachen externen Festplatten deutlich teurer.

Dies sind im Wesentlichen die Überlegungen beim Kauf einer externen Festplatte.

Tipp: Nutzt unseren Produktberater, um die passende externe Festplatte für Euch zu finden!

Nachfolgend wollen wir etwas technischer werden und Euch ein paar Zahlen zu den verschiedenen Auswahlkriterien zeigen, um die Entscheidung zu erleichtern:

Technische Kriterien

RPM / Geschwindigkeit

Die RPM (Rounds per Minute), also die Umdrehungen einer Festplatte innerhalb einer Minute entscheidet maßgeblich über die Arbeitsgeschwindigkeit. Je schneller sich die in der Festplatte enthaltene Magnetscheibe dreht, desto schneller kann die Festplatte auf Daten zugreifen. Wer sehr häufig auf Dateien auf seiner externen Festplatte zugreifen muss, für den empfiehlt sich eine Festplatte mit einer Umdrehungszahl von 7200+, da Zugriffe hier gegenüber einer Festplatte mit 5400 RPM sehr schnell erfolgen.
Seit ein paar Jahren gibt es mittlerweile die Solid State Disks (SSD). Diese zeichnen sich durch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten, gerade beim Lesen aus, da es keine mechanischen Bauteile gibt, die bewegt werden müssen. Derzeit haben bezahlbare SSD Festplatten im Vergleich jedoch noch eine geringe Speicherkapazität.

Cachegröße

Der Cache einer Festplatte bezeichnet den Zwischenspeicher, in welchen Dateien bei einem Schreib- oder Lesezugriff gepuffert werden. Bei einem ganz normalen Arbeitsvorgang werden also alle Dateien zunächst in den Zwischenspeicher verschoben und anschließend auf den Zielspeicher geschrieben. Dies hat den Zweck, die Datenübertragungsrate sowie die Latenzzeit, also die Verzögerung bei der Datenübertragung, zu verringern. Je größer der Cache, desto größer auch die Datenübertragungsrate, da wesentlich größere Datenmengen gecached werden können.

Externe Festplatten miteinander vergleichen

Wer sich nicht sicher ist, wie gut eine externe Festplatte im Vergleich zu einer anderen ist, der kann unseren Vergleich für externe Festplatten nutzen. Lediglich die gewünschten Modelle auswählen und den Vergleich starten. Im Handumdrehen wird eine informative Vergleichstabelle erstellt. Neben der Lese- und Schreibgeschwindigkeit, Anschlüsse und Speicherkapazität werden alle technischen Daten der externen Festplatte gegenüber gestellt.

Ratgeber und Hilfestellungen

Die externe Festplatte ist defekt? Du benötigst eine Speichererweiterung für Deine Spiele-Konsole? Du weißt einfach nicht mehr wohin mit Deinen Unmengen an digitalen Daten, hast aber keine Ahnung, welches Festplattenformat für Dich am besten ist? Dann besuch einfach unsere Ratgeber-Abteilung. Dort wird Dir garantiert geholfen. Wir arbeiten regelmäßig daran, aktuelle Ratgeber für alle gängigen Probleme und Fragen bereitzustellen.

Gerade das Thema „Festplatte formatieren“ ist häufig nicht ganz einfach. Viele Probleme entstehen hier durch die verschiedenen Endgeräte, welche auf die Festplatte zugreifen. So nutzen Konsolen wie die Playstation 4 beispielsweise ein anderes Format, als ein Mac oder Windowsgerät. Welche externe Festplatte hier am besten zum Endgerät passt, kannst Du ebenfalls unserer Hilfesektion entnehmen. Während die meistens Geräte hier keine Einschränkungen besitzen, verfügen einige über spezielle Anschlüsse oder Funktionen, welche nur an den entsprechenden Endgeräten genutzt werden können. Den Hinweis dazu findest Du jedoch jeweils im Testbericht der entsprechenden Festplatte.